Coats

rain drops

UNSER VORGEHEN

Zusammenfassung

Coats ist ein globales Unternehmen, das in über 50 Ländern auf sechs Kontinenten weltweit tätig ist. Wir arbeiten nach den höchsten ethischen Geschäfts- und Beschäftigungsstandards in allen unseren globalen Betrieben.

Im Laufe des Jahres 2019 hat unser Vorstand sein volles Engagement für die zehn Prinzipien des Global Compact der Vereinten Nationen bekräftigt, woraufhin wir uns gefreut haben, dem Global Compact der Vereinten Nationen als Teilnehmer beizutreten. Eine aktive Rolle bei der Erweiterung der Prinzipien der Vereinten Nationen zu übernehmen, die bereits in unserem Unternehmen verankert sind, und Maßnahmen in unserem Unternehmen und in unserer Lieferkette zu fördern, um zur Erreichung der 2030-Ziele für nachhaltige Entwicklung beizutragen, kommt durch eine natürliche Ausrichtung unserer Kultur und Strategie an diesen Prinzipien und Zielen.

Unser Nachhaltigkeitsbericht 2019 ist unsere erste Fortschrittsmitteilung (COP), in der wir unsere Verpflichtung formell erneuern, über unsere Aktivitäten und Ergebnisse zur Unterstützung der Prinzipien berichten, die Menschenrechte, Arbeit, Umwelt und Korruptionsbekämpfung abdecken, und die Ziele für nachhaltige Entwicklung benennen, auf die sich unsere Aktivitäten beziehen. Wir werden unseren Nachhaltigkeitsbericht auch in Zukunft an den COP-Berichtspflichten des Global Compact ausrichten.

Wir sind davon überzeugt, dass ein starker Nachhaltigkeitsansatz uns dabei helfen kann, unsere Geschäftsziele zu erreichen, indem wir unsere Effizienz verbessern, unseren Ruf und unsere Kundenbeziehungen stärken sowie motiviertere Mitarbeiter und sicherere Arbeitsmethoden ermöglichen.

Nachhaltigkeitsmanagement

Nachhaltigkeit bei Coats wird regelmäßig vom Vorstand überprüft und vom Group Chief Executive und dem gesamten Group Executive Team (GET) vorangetrieben.

Die Umsetzung der Strategie wird durch das Sustainability Delivery Team (SDT) gesteuert. Dieses wird von 3 Mitgliedern des GET geleitet, dem Chief Supply Chain Officer, dem Chief Human Resources Officer und dem President, Apparel & Footwear.

Der Head of Sustainability leitet das SDT, das sich aus acht weiteren Kernmitgliedern aus verschiedenen Funktionsbereichen zusammensetzt, von denen jeder einen bestimmten Verantwortungsbereich für die Umsetzung der SDT-Arbeitsabläufe oder die Vertretung der Beteiligten im SDT hat.

Es gibt dann eine große Anzahl von Personen in der Organisation, die mit dem SDT über ihre Teilnahme an Projekten im Zusammenhang mit der Nachhaltigkeitsstrategie verbunden sind. Unserer Ansicht nach erfordert die Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie die Beteiligung und Unterstützung der gesamten Firma. Das SDT trifft sich monatlich, und es gibt eine Reihe von Untergruppen, die sich je nach den Erfordernissen ihrer Arbeitspläne treffen.

Hinter all unseren Bemühungen um Nachhaltigkeit steht die Verpflichtung, unser Geschäft auf ethische, verantwortungsvolle und transparente Weise zu führen. Wir erwarten von unseren Mitarbeitern und unseren Lieferanten, dass sie sich bei allen Handlungen im Zusammenhang mit unserem Geschäft ethisch korrekt verhalten. Alle unsere leitenden Mitarbeiter und diejenigen, die mit Kunden oder Lieferanten zu tun haben, erhalten regelmäßige Schulungen zu Ethik und Compliance, einschließlich moderner Sklaverei. Diese Schulungsprogramme, die in 12 Sprachen verfügbar sind, sind Teil der Einarbeitung für neue Mitarbeiter und werden alle zwei Jahre von allen relevanten Mitarbeitern absolviert. Die letzte globale Schulungsrunde fand 2018 statt und wird 2020 erneut durchgeführt. Dieses Training wird mit über 4.000 Mitarbeitern durchgeführt. Um den Fokus im Jahr 2019 beizubehalten, müssen relevante Mitarbeiter jährlich eine Selbstzertifizierung zum Ethikkodex durchführen.

Wir Unterstützen die Leitprinzipien der Vereinten Nationen für Wirtschaft und Menschenrechte in allen unseren Geschäftsbereichen. Im Rahmen unserer globalen Richtlinien halten wir uns an die Anforderungen der Menschenrechtserklärung der Vereinten Nationen und der Konvention über die Rechte des Kindes, die Kernkonventionen der Internationalen Arbeitsorganisation und die Richtlinien der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung für multinationale Unternehmen. Wir halten die Ziele des kalifornischen Transparency in Supply Chains Act von 2010 und des UK Modern Slavery Act von 2015 ein und haben eine Erklärung zu unseren Maßnahmen zur Verhinderung moderner sklaverei in unseren Betrieben und in unserer Lieferkette veröffentlicht.

Erfahren Sie mehr über unsere wichtigsten Nachhaltigkeitsrichtlinien..