Coats

Gesundheit und Sicherheit bei Coats

Bei Coats legen wir großen Wert auf unsere Mitarbeiter und beschäftigen über 17.000 Mitarbeiter in rund 50 Ländern weltweit. Die Gesundheit und Sicherheit (H&S) unserer Mitarbeiter hat bei allem, was wir tun, oberste Priorität.

Gesundheit und Sicherheit bleiben unsere oberste Priorität und im Jahr 2019 haben wir unsere neue Journey to Zero-Strategie eingeführt. Basierend auf der Überzeugung, dass alle Verletzungen verhindert werden können, konzentriert sich unser Ansatz auf die Etablierung einer proaktiven Sicherheitskultur.

Gesundheit und Sicherheit bei Coats

Durch unser digitales Vorfall- und Datenmanagement-Tool Intel ex sind wir nun in der Lage, Gefahren- und Vorfallsdaten zu analysieren, um Einblicke in potenzielle Risiken zu gewinnen, die es uns ermöglichen, diese zu mindern, bevor sie zu Verletzungen führen. Diese Verbesserungsmaßnahmen sind zu einer Grundlage unseres Erfolgs geworden - im Jahr 2019 haben wir 46.377 Verbesserungsmaßnahmen abgeschlossen und die Berichterstattung über Beinaheunfälle um 36 % erhöht. Beides hat direkt dazu beigetragen, dass unsere Verletzungsrate im Vergleich zu 2018 um 20 % gesunken ist.

Schulungen sind ein weiterer wichtiger Beitrag zu unserer Sicherheitskultur, und jeder Mitarbeiter erhielt 2019 im Durchschnitt 29 Stunden sicherheitsrelevante Schulungen. Unser einzigartiges „Generative Behaviour Safety"-Programm, das darauf abzielt, die Diskussionen zwischen Vorgesetzten und ihren Teams über „risikobehaftetes" Verhalten zu verstärken, wurde in ganz Amerika eingeführt. Das Programm wird 2020 weltweit ausgerollt und wird durch die Einführung unserer mobilen App Intelex unterstützt, um das Melden von Gefahren, Vorfällen und Risikoverhalten noch einfacher zu machen.

Coats people safety

Unser proaktiver Ansatz für Gesundheit und Sicherheit wurde 2019 während unserer ersten „Journey to Zero"-Woche mit Leben gefüllt. Die Woche erzeugte ein hohes Maß an Engagement mit Aktivitäten in mehr als 24 Ländern und über 200 Konversationen in unserem sozialen Unternehmensnetzwerk Yammer. Diese Veranstaltung ist mittlerweile ein fester Bestandteil unseres Jahreskalenders geworden.

Die Ergebnisse unserer Umfrage zum Gesundheits- und Sicherheitsklima 2019 zeigen, dass wir auf dem besten Weg sind, die gewünschte Sicherheitskultur zu etablieren. 62 % unserer Einheiten haben sich im Vergleich zu 2018 verbessert und unsere Gesamtergebnisse sind auf 99 % aller Einheiten gestiegen, die besser als der Branchenvergleich abschneiden.

Wir setzen unsere Bemühungen zur Erlangung von Branchenzertifizierungen fort und haben neun Standorte nach OHSAS 18001 und drei Standorte nach der neuen Norm ISO 45001 zertifiziert. Unser Ziel ist es, dass alle unsere Standorte bis 2025 letztere Norm erfüllen.

Wir glauben, dass Sicherheit über unsere Tore hinausgehen sollte und nehmen daher auch die Sicherheit im Berufsverkehr sehr ernst. Um dies zu unterstützen, haben wir auch 2019 Kurse für defensives Fahren, Fahrstunden sowie Schulungen und Kampagnen zur Sensibilisierung der Fahrer angeboten. Viele Niederlassungen verleihen jetzt Helme an Motorradfahrer, und wo nötig, haben wir einen Shuttle-Transport für Mitarbeiter eingerichtet, um reisebedingte Risiken zu reduzieren.

Neben der Sicherheit ist es auch wichtig, sich um das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter zu kümmern. Im Jahr 2019 haben wir unsere Nachhaltigkeitsstrategie eingeführt, und das Wohlbefinden ist ein wichtiger Teil unserer sozialen Säule. Wir haben unsere Aktivitäten in diesem Bereich verstärkt und uns in verschiedenen Ländern auf Themen konzentriert, die für unsere Mitarbeiter und Familien an diesen Standorten relevant sind. So haben wir beispielsweise in Brasilien eine vielschichtige Kampagne zu den Themen Hautpflege, Flüssigkeitszufuhr und Umgang mit Hitzestress durchgeführt. An einer Reihe von Standorten, darunter Indien, China und Brasilien, gab es Kampagnen zu Wellness-Themen, die speziell Frauen betrafen, und an Standorten wie den USA und China lag der Schwerpunkt auf der Entwicklung von Selbstvertrauen und der Beteiligung an sportlichen Aktivitäten.

Bei der Umfrage zum Gesundheits- und Sicherheitsklima schnitten 99 % unserer Niederlassungen besser ab als der Branchenvergleich.